Vorwort

Die Bundestagswahl 2017 liegt schon einige Wochen zurück und bei Drucklegung unseres vorliegenden Jahresprogramms 2018 scheint eine Jamaika-Koalition im Bereich des Möglichen. In jedem Fall sind wohl die Zeiten für eine GroKo auf Bundesebene zuerst einmal vorbei und dies wird offensichtlich von der Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger in der Bundesrepublik auch begrüßt. Man wäre fast geneigt zur Tagesordnung überzugehen und dem Farbenspiel freien Lauf zu lassen, gäbe es da nicht die fatale Entwicklung am rechten Rand des Parteienspektrums.
Mit populistischen Parolen, dumpfer Hetze gegen Migranten und rückwärtsgewandtem nationalistischen Gedankengut zieht eine Partei ins Parlament ein, die eine Gefahr für das gesellschaftliche Miteinander darstellt. Alle demokratischen Kräfte und insbesondere die politische Bildung, werden sich dieser Partei entgegenzustellen haben. Das DEPB wird im Rahmen seiner deutschlandpolitischen Studienseminare gerade in den Hochburgen der AfD in Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern dazu seinen Beitrag liefern.
Neben diesem Querschnittsthema werden wir die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in einzelnen Regionen und Bundesländern thematisieren. Wir verweisen in diesem Zusammenhang auch auf unsere neuen Standorte Bremen und Fehmarn.
Im Bereich der grenzüberschreitenden Seminare steht in 2018 die Region Görlitz/Zgorzelec im Mittelpunkt, aber auch der deutsch-belgische sowie der deutsch-dänische Grenzraum und die Bodenseeregion sind wieder feste Bestandteile des Programms.
In der Europapolitik bestimmt neben den konstruktiven Vorschlägen des französischen Präsidenten Macron weiterhin das Brexit-Thema die Debatte und wir tragen dem mit unserem neuen Angebot eines Studienseminars in Schottland Rechnung. Daneben haben wir zum Thema „Griechenland“ ein Pilotseminar konzipiert, um auch hier die Möglichkeit zu bieten, sich von den besonderen Herausforderungen in diesem Land ein eigenes Bild zu machen.
Darüber hinaus laden die klassischen Standorte der Europapolitik in Luxemburg / Straßburg / Brüssel, Antwerpen zur Diskussion ein.
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und hoffen, dass unsere fast 50 Veranstaltungsangebote Ihr Interesse finden.
Für das DEPB Team
Ihr




Diese Website verwendet keine Cookies.


(C) 2018 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken